Gestern war heute morgen Frische. Karen Irmer

Band 38
Mit einem Beitrag von Mechthild Müller-Hennig
Gestern war heute morgen Frische. Karen Irmer
Kunstpreisträgerin des Bezirks Schwaben 2005

23 Seiten
0935-4433
Oberschönenfeld: 2007
Preis: 3,00 EUR

Zum Inhalt:
2005 wurde erstmals der Kunstpreis des Bezirks Schwaben in Form eines Reisestipendiums vergeben: an die 1974 in Friedberg geborene Karen Irmer. Von ihrem mehrwöchigen Südkoreaaufenthalt mit Schwerpunkt Seoul im Jahre 2006 brachte die Künstlerin eine Fülle von Eindrücken mit. Die für sie signifikanten Motive hat sie mit verschiedenen Mitteln – Fotos, Zeichnungen, Tagebucheintragungen und Installationen – festgehalten und umgesetzt. Inhaltlich steht die zweigeteilte Welt, die im heutigen Südkorea deutlich spürbar ist und Karen Irmer auf verschiedene Weisen begegnete, als Thema im Mittelpunkt der Ausstellung: Das Spannungsfeld zwischen Ruhe und Chaos, Nähe und Distanz.
Von besonderer Brisanz war fpr sie die Kluft zwischen Tradition und Moderne, die im heutigen Korea sehr krass zutage tritt.

Erschienen in der Schriftenreihe der Museen des Bezirks Schwaben, Band 38.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer Ziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.