Museum Oberschönenfeld Museum Oberschönenfeld
Bezirk Schwaben

FAQ Museum Oberschönenfeld

Hier haben wir für Sie die wichtigsten Hinweise zusammengestellt. Damit Ihr Besuch so angenehm wie möglich wird, bitten wir Sie um Beachtung dieser Hinweise. Sie dienen der Sicherheit von Personen und Exponaten bzw. haben rechtliche Gründe. Vielen Dank! 

Es gilt die Hausordnung. Den genauen Wortlaut finden Sie hier! 

1. Was gehört alles zum Museum?

  • Besucherzentrum
  • Volkskundemuseum
  • Schwäbische Galerie
  • museumspädagogische Werkstatt
  • Remise
  • Museumshof, Museumsgarten und Spielplatz
  • Parkplatz.

2. Wer hilft weiter?

Unsere Kassenkräfte und Aufsichten helfen Ihnen bei Fragen gerne weiter. Gleichzeitig müssen sie darauf achten, dass Personen und Museumsobjekte nicht gefährdet werden. Aus diesem Grund ist ihren Anweisungen unbedingt Folge zu leisten!

3. Was ist beim Besuch der Ausstellungen zu beachten?

Wir zeigen Ihnen einmalige originale Exponate – diese sollen auch für die Zukunft unbeschädigt erhalten bleiben: Deshalb ist das Berühren nicht gestattet. Bitte achten Sie auch auf ausreichenden Abstand zu den Exponaten und betreten Sie nicht die Podeste!
Dinge, die angefasst werden dürfen, sind eindeutig gekennzeichnet. 
Alle entsprechend gekennzeichneten Rettungswege und Notausgänge sind freizuhalten. 
In allen Museumsgebäuden ist das Rauchen untersagt.

5. Darf man im Museum spielen?

Unser Maskottchen, „Kater Bernhard“, zeigt: Hier darf probiert werden! Wir bitten die erwachsenen Begleitpersonen darauf zu achten, dass die Sicherheit der Exponate nicht gefährdet und Rücksicht auf andere Besucher genommen wird. Deshalb darf man im Museum nicht rennen, herumtoben, Verstecken spielen und Spielzeuge werfen.

6. Sind Tiere erlaubt?

Blindenhunde sind erlaubt. Alle anderen Tiere dürfen nicht in die Museumsgebäude. Bitte beachten Sie auch das Hundeverbot auf dem Spielplatz.

7. Wohin mit größeren Taschen?

Bitte nehmen Sie keine größeren Taschen, Rucksäcke, Schirme, Wanderstöcke und nasse Kleidungsstücke mit in die Ausstellungen: Damit können Sie versehentlich Exponate beschädigen.

9. Wo kann man Essen und Trinken?

Für Essen und Trinken stehen Ihnen die Sitzmöglichkeiten im Besucherzentrum mit Getränkeautomat und die Remise – sofern nicht belegt – zur Verfügung. Im Volkskundemuseum und in der Schwäbischen Galerie sind Essen und Trinken nicht gestattet. Einkehrmöglichkeiten bietet das Klosterstüble.

10. Darf man im Museum fotografieren?

Ja, für den privaten Gebrauch, allerdings ohne Blitz. „Selfie-Sticks“ und Stative sind nicht erlaubt. Nicht gestattet ist das Hochladen von Aufnahmen in das Internet, wenn diese ein Kunstwerk oder ein Plakat abbilden, auch nicht das Vervielfältigen solcher Fotografien auf digitale Speichermedien. Warum? Sie würden damit Nutzungsrechte verletzen, die beim Museum, bei den Urhebern oder bei den Leihgebern liegen.  
Für redaktionelle Aufnahmen bitten wir um eine vorherige Anmeldung bei der Museums-Verwaltung. Für kommerzielle Foto-, Film- und Audioaufnahmen ist eine schriftliche Genehmigung des Museums erforderlich. Dies betrifft auch Aufnahmen auf dem Freigelände des Museums.

12. Wo kann man parken?

Das Parken (kostenlos) ist nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen gestattet. Bitte beachten Sie, dass die Zufahrt in den Museumshof nur für Berechtigte erlaubt ist! Das Übernachten in Wohnmobilen, Campingwagen und Zelten ist nicht gestattet. 
Hinweis: Weitere große Parkflächen stehen aus Gründen des Naturschutzes ausschließlich für bestimmte Veranstaltungen zur Verfügung. Sie werden dann entsprechend eingewiesen.

13. Darf man picknicken und grillen?

Für Ihr Picknick können Sie gerne die Remise und die Rasenfläche auf dem Spielplatz benutzen. Das Aufstellen mitgebrachter Sitzmöbel, Biergarnituren, Zelte u.ä. ist auf dem gesamten Areal einschließlich Spielplatz und Parkplatz nicht gestattet.
Grillen ist auf dem gesamten Areal verboten: Dafür steht ein fester Grillplatz zur Verfügung.

14. Was ist während der Corona-Pandemie zu beachten?

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelten bis auf Weiteres die untenstehenden Schutzmaßnahmen, die derzeit Bestandteil der Hausordnung sind. Wegen der Einschränkungen laden wir Sie in dieser besonderen Zeit ins Museum ein – der Eintritt ist frei!

Schutzmaßnahmen: 

  1. Personen mit Allgemeinsymptomen und Personen mit Kontakt zu COVID-19-Fällen innerhalb der letzten 14 Tage haben keinen Zutritt.
  2. Mindestabstand zwischen zwei Personen aus verschiedenen Haushalten: 1,5 Meter. Der Aufzug kann entsprechend nur von Personen eines Haushaltes gemeinsam genutzt werden.
  3. Das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen ist für Personal und Besucher Pflicht. Ausgenommen sind Kinder unter 6 Jahren.
  4. Die Besucherzahl ist begrenzt. In den Museumsgebäuden gilt: Eine Person je 20 qm. Das bedeutet für das Volkskundemuseum eine maximale Besucherzahl von gleichzeitig 65 Personen, für die Schwäbische Galerie 20 Personen, für das Besucherzentrum 17 Personen.
  5. Beim Besuch der Dauerausstellung im Volkskundemuseum wird der Mindestabstand zwischen den Besuchern durch eine „Einbahnstraßen-Regelung“ sichergestellt: Besucher benutzen den Aufzug zum Dachgeschoss und gehen dann die Treppe nach unten. Die Benutzung des Aufzugs für mobilitätseingeschränkte Personen regelt das Museumspersonal.
  6. In allen Gebäuden stehen Händedesinfektionsmittel zur Verfügung. 
  7. Für die Bedienung der interaktiven Stationen stehen Einmalhandschuhe zur Verfügung.
Alle aufklappen