Museum Oberschönenfeld Museum Oberschönenfeld
Bezirk Schwaben

Schwabens Kultur digital erleben

15.05.2020 Die Kultureinrichtungen des Bezirks Schwaben bieten ein vielfältiges digitales Angebot für Familien zuhause ─ auch im Rahmen des digitalen Internationalen Museumstags am Sonntag, 17. Mai.

Digitaler Ausstellungsrundgang (Bild: xpedeo)

Bevor die Museen und kulturellen Einrichtungen des Bezirks Schwaben nach und nach ihre Pforten öffnen, dürfen Interessierte via Internet schon einmal in neue Ausstellungen und andere Angebote hineinschnuppern. „Dank der digitalen Möglichkeiten können wir trotz der Corona-Einschränkungen unsere vielfältigen Kulturangebote zu Familien und Kulturbegeisterten nach Hause bringen“, freut sich Bezirkstagspräsident Martin Sailer.

So gibt die „SchwabenKulTour“, eine 6-teilige Video-Reise, zum Beispiel erste Einblicke in die neuen Sonderausstellungen „Zum Fressen gern? Tiere und ihre Menschen“ im Museum Oberschönenfeld und „Die Honigmacher. Bienen und Imker“ im Museum KulturLand Ries. Weiter taucht sie ein in die Farben- und Klangfülle der Trachten und Volksmusik in Schwaben.

Das Museum Oberschönenfeld kann ab Sonntag, 17. Mai ─ anlässlich des Internationalen Museumstags, der heuer digital stattfindet ─ vorübergehend in einem virtuellen Rundgang im Internet entdeckt werden. Das Angebot ist gleichzeitig eine Vorschau auf ausleihbare Media-Guides. Sie werden bald die mit dem Bayerischen Museumspreis ausgezeichneten Dauerausstellungen „Geschichten aus Schwaben“ sowie „Tradition und Umbruch“ bereichern. Begleitend zum Start der Sonderausstellung „Zum Fressen gern? Tiere und ihre Menschen“ am 19. Mai unterhält das „tierische“ Activity-Ratespiel „Von Affenzahn bis Zebrastreifen“ Familien und alle Junggebliebenen. Wer möchte, trifft sich zum gemütlichen Plausch im virtuellen Erzählcafe.

Das Schwäbische Bauernhofmuseum Illerbeuren präsentiert als Freilichtmuseum die Lebensweise im alten Schwaben und Allgäu. Umfangreich digital erlebbar ist das museumspädagogische Mitmach-Programm mit kreativer Unterhaltung zum Nachmachen, Selbstgestalten, Werkeln oder Backen. Gemeinsam mit Eltern, Geschwistern und Großeltern kann man alte Kinderspiele entdecken, Wissenswertes über Bienen lernen, Marmelade aus Gemüse einkochen oder einen virtuellen Spaziergang zu den historischen Bauernhäusern auf dem Museumsgelände unternehmen.

Weitere Angebote besonders für Kinder und Familien sind derzeit noch im Aufbau. Es lohnt sich also in den nächsten Wochen auf der Webseite des Bezirks vorbeizuschauen:
www.bezirk-schwaben.de/kultur-für-daheim 

Kategorien: Museen, Kultur und Heimatpflege

Bildquellenverzeichnis