Museum Oberschönenfeld Museum Oberschönenfeld
Bezirk Schwaben

Bavarian Line Dance in Oberschönenfeld

29.09.2020 Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen! Am 4. Oktober um 15 Uhr findet ein BAVARIAN LINE DANCE im Innenhof des Museums Oberschönenfeld statt. Die während der Corona-Pandemie nötigen Kontaktbeschränkungen haben Tanzmeister Magnus Kaindl zu diesem neuen Tanzprojekt inspiriert.

Bavarian Line Dance im Museum Oberschönenfeld (Bild: Beate Bentele)

Hier bietet sich die Möglichkeit, kontaktlos „alleine“ zu tanzen, ohne aber auf ein gemeinsames Live-Erlebnis mit anderen verzichten zu müssen. Wie der Name schon sagt, wird in Linien vor-, neben- und hintereinander getanzt. Der besondere Reiz besteht darin, sich zu einer einstudierten Choreographie zu bewegen. Längst wird dieses Prinzip in vielen musikalischen Genres praktiziert.

Line Dance auf bayerisch bereichert das traditionelle Tanzrepertoire und bietet in dieser durch Abstandsregelungen geprägten Zeit die Möglichkeit, nicht vollkommen aufs Tanzen verzichten zu müssen.

Das Mitmachen ist einfach möglich. Ohne Tanzpartnerin, ohne Tanzpartner, ohne Tanzvorkenntnisse, und auch das Alter spielt keine Rolle. Für Live-Musik sorgt die Kapelle Rheingold.

Sonntag, 4. Oktober, 15 Uhr, Innenhof des Museums Oberschönenfeld – nur bei trockener Witterung!

Anmeldung bei der Beratungsstelle für Volksmusik des Bezirks Schwaben: 0 82 82 / 6 22 42 oder volksmusik@bezirk-schwaben.de

Ansprechpartner:

Bezirk Schwaben
Beratungsstelle für Volksmusik
Christoph Lambertz M.A.
Hürbener Wasserschloss
Karl-Mantel-Straße 51 | 86381 Krumbach

Telefon: (0 82 82) 62 24 2
Fax: (0 82 82) 61 99 9
E-Mail: christoph.lambertz@bezirk-schwaben.de
https://volksmusik.bezirk-schwaben.de

Kategorien: Museen, Museum Oberschönenfeld, Kultur und Heimatpflege

Bildquellenverzeichnis