Museum Oberschönenfeld Museum Oberschönenfeld
Bezirk Schwaben

Mariä Lichtmess – Kurzführung und Wachsstocklegen in Oberschönenfeld

13.01.2017 Am Sonntag, 29. Januar, findet im Schwäbischen Volkskundemuseum Oberschönenfeld von 14 bis 17 Uhr eine besondere Veranstaltung für Erwachsene statt: „Der Wachsstock zu Lichtmess“.

ein aus Wachs hergestellter Kranz, in der Mitte ein goldenes Kreuz
Wachsstocklegen (Bild: Ragnhild Langenfeld/Museum Oberschönenfeld)

In der Dauerausstellung „Bräuche durchs Jahr – Feste im Leben“ bietet Roswitha Stocker eine Kurzführung an. Im anschließenden Workshop steht die Vermittlung der Technik des Wachsstocklegens im Mittelpunkt.

Das Fest „Mariä Lichtmess“ am 2. Februar wird in allen katholischen Pfarreien Bayerns liturgisch gefeiert. Dabei wird auch heute noch vielerorts der Jahresbedarf an Kerzen geweiht. Eine ganz besondere Bedeutung hatte dabei früher der kunstvoll gelegte und verzierte Wachsstock: Er wurde gerne als Freundschafts- und Liebesgabe sowie als Andenken verschenkt.

In Anlehnung an den Brauch können die Teilnehmer unter fachkundiger Anleitung einen eigenen Wachsstock legen und mit Wachsblumen oder Heiligenbildern verzieren.

Dieses Angebot findet vorläufig zum letzten Mal statt, da das Volkskundemuseum ab September 2017 wegen Umbaus für ca. ein Jahr schließt.

Kosten pro Teilnehmer: 15,00 Euro inkl. Museumseintritt

Eine Anmeldung ist bis 27. Januar unbedingt erforderlich, Telefon (08238) 30 01-0.

Kategorien: Museen, Kultur und Heimatpflege