Museum Oberschönenfeld Museum Oberschönenfeld
Bezirk Schwaben

Führungen zum Objekt des Monats Mai und zur Kunstausstellung „Auf den Punkt gebracht“ im Schwäbischen Volkskundemuseum Oberschönenfeld

23.04.2018 Am Sonntag, dem 6. Mai, finden im Schwäbischen Volkskundemuseum Oberschönenfeld zwei interessante Führungen statt.

Ölgemälde
Ölgemälde "Aufrichtung des Maibaumes" von Otto Schorer (Bild: Tina Burkhardt/Museum Oberschönenfeld)

Um 11 Uhr wird in der Schwäbischen Galerie eine Matineeführung mit Bärbel Steinfeld M. A. angeboten. Die Kunsthistorikerin begleitet durch die Ausstellung „Auf den Punkt gebracht. Gemälde von Thomas Weil“. Neben neuen Bildern des Künstlers sind auch Drucke nach Zeichnungen zu sehen. Eine Dokumentation von Weils Projekten für Kunst am Bau rundet das Bild ab.

Um 15 Uhr geht es bei einer Führung mit Dr. Gertrud Roth-Bojadzhiev um das Ölgemälde von Otto Schorer „Aufrichtung des Maibaumes“. Im Rahmen der Sonderausstellung „Vorsicht Baustelle! Was tut sich im Museum?“ wird in jedem Monat ein besonderes Exponat vorgestellt. Maibäume sind bereits für das 18. Jh. belegt. In vielen schwäbischen Gemeinden werden sie aber erst seit den1920er-Jahren als Zierde für den Ort aufgestellt. Dabei handelt es sich entweder um eine mit bunten Bändern geschmückte Birke oder um eine geschälte Fichte mit einem Reifenkranz aus Tannengrün. Zunftzeichen oder andere Embleme kamen erst später dazu.

Ohne Anmeldung, Kosten: Museumseintritt
Öffnungszeiten:
Di – So von 10 – 17 Uhr, Feiertage geöffnet.
Für Gruppen auch nach Vereinbarung

Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld
Oberschönenfeld 4
86459 Gessertshausen
Telefon:  (0 82 38) 30 01-0
Fax: (0 82 38) 30 01-10
museumsleitung@schwaebisches-volkskundemuseum.de
http://www.schwaebisches-volkskundemuseum.de/

Kategorien: Museen