»Mein innerer Wald« Holzschnitte, Skulpturen, Bilder von Norbert Kiening

Schwäbische Galerie
13. Juni bis 15. August 2021

»Mein innerer Wald«, so hat Norbert Kiening seine Ausstellung mit ungegenständlichen Gemälden, Holzschnitten und Holzskulpturen betitelt. Dabei geht es ihm weniger um die Eindrücke, die er in seiner unmittelbaren Umgebung aufnimmt, als vielmehr um das Material Holz: Die haptische Auseinandersetzung mit diesem tragenden, lebendigen und lebensnotwendigen Bestandteil der Natur steht im Vordergrund.

Der Holzschnitt war für Norbert Kiening der Einstieg in sein künstlerisches Schaffen. Bei seinen Drucken im großen Format handelt es sich meist um Unikate, die in einem experimentellen Schaffensprozess entstehen. Deutlich sichtbar bleibt die Struktur des Materials Holz. Und gleichzeitig ist die malerische Komponente von großer Bedeutung. Der Künstler trägt, wie bei einem Bild, auf dem Druckstock mehrere Farben nebeneinander auf. Bisweilen erinnern Norbert Kienings Kompositionen an Landschaften, ihre großen Flächen lassen an Felder denken. Andere Holzschnitte leben von kreisenden Bewegungen und ineinandergreifenden Formen.

Farbakkorde prägen Norbert Kienings Malereien auf Leinwand. Sie entstehen aus der Geste, der Aktion und der Reaktion heraus. Durch Ritzen, Kratzen sowie mittels der Spritztechnik schafft der Maler Binnenstrukturen und bricht die pastose Oberfläche immer wieder auf. Dabei finden sich Anklänge an grafische Elemente wie etwa Schraffuren, und gleichzeitig denkt man an die Oberflächenbearbeitung seiner Holzskulpturen. Groß angelegte Linien schaffen eine Verbindung zwischen verschiedenen Formen. Auch bei den Gemälden von Norbert Kiening entstehen bisweilen Eindrücke von Landschaften; man assoziiert Gräser, Steine oder einen sich in die Tiefe erstreckenden Raum.

Norbert Kienings Holzskulpturen lassen schließlich den „inneren Wald“ unmittelbar erfahren. Aus Teilen von Baumstämmen schuf der Künstler dreidimensionale Bilder. Die Bearbeitung ihrer Oberfläche mit der Kettensäge lässt – wie bei einer Zeichnung – Binnengliederungen mit verschiedenen Ausrichtungen entstehen. Bisweilen spielt auch der Farbauftrag eine zentrale Rolle. So schlägt Norbert Kiening mit seinen Skulpturen eine Brücke zwischen Malerei, Zeichnung und Holzschnitt.

Die Ausstellung ist Teil des „Jahresthema Kultur 2021“ des Bezirks Schwaben:
Holz, der nachwachsende Rohstoff, in all seinen Facetten.

1959  in Dachau geboren
1978–79  Ausbildung zum Buch- und Offsetdrucker in Dachau
1983–88  Studium an der Fachhochschule Augsburg im Fachbereich Gestaltung (Diplomabschluss)
1987  Studienaufenthalt in Kalifornien
Seit 1989  freischaffender Künstler
1994  Meisterkurs bei Frank Stella
2005  Arbeitsaufenthalt in Liberec, Tschechien
Seit 2005  Vorstand, BBK Schwaben-Nord und Augsburg e.V.
2009–12  Mitglied im Baukunstbeirat der Stadt Augsburg
2013–15  Mitglied im Kulturbeirat der Stadt Augsburg
2015–18  Mitglied im Baukunstbeirat der Stadt Augsburg

Norbert Kiening lebt und arbeitet in Hausen bei Diedorf, Lkr. Augsburg.

Auswahl:

1989  Kunstförderpreis der Stadt Augsburg
1992 / 96  Stipendien am Vermont Studio Center USA
1997  Kunstpreis des Landkreises Augsburg
2011  Kunstpreis der Stadt Krumbach
2015  Sonderpreis Zeichnung der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren / Schwäbische Künstler in Irsee

Auswahl:

Kreissparkasse Augsburg
Städtische Kunstsammlungen Augsburg
Galerie Oberländer Augsburg
Fred und Leslie Rossman Collection, Vermont, USA
Bayerische Staatsgemäldesammlungen
Landkreis Augsburg
Stadt Dachau
Museum Oberschönenfeld

Auswahl:

1996  Brunnen am Rathausplatz, Kissing
2001  Wandbild Trauungszimmer im Rathaus, Hebertshausen
2004  Wandbild im Sparkassen-Altenheim, Augsburg
2007  Skulptur zur Stadterhebung, Stadtbergen
2009  Wandbilder im Treppenhaus St. Margaret, Augsburg
2014  Wandbild Sparkasse, Donauwörth
2016  Gestaltung Aufzugsportale, Bezirk Schwaben

Begleitprogramm

15. August um 14:00 und 15:30 Uhr, mit Norbert Kiening 
Moderation Dr. Mechthild Müller-Hennig, tel. Anmeldung erforderlich

Altersspezifische kunstpädagogische Führung mit kreativem Gestalten in der Museums-Werkstatt

auf Anfrage (Dauer: 60 Min.)

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer Ziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.